25

Die Vorteile von GPS-Trackern für Hunde

Das GPS-System hat den Menschen in Sachen Positionsbestimmung und Navigation enorme Vorteile gebracht. Diese Tatsache kommt auch den Hundehaltern zugute. Ein Hund kann immer wieder aus den verschiedensten Gründen ausbüxen und somit verloren gehen. Die Schuldfrage spielt hierbei keine Rolle, wichtig ist nur, dass der geliebte Vierbeiner schnell wieder gefunden wird. Ein GPS Tracker Hund ermöglicht es dem Hundebesitzer, die entlaufende Fellnase schnell zu orten, sodass der beste Freund des Menschen schnell wieder sicher nach Hause gebracht werden kann.

Bei bestimmten Hunderassen macht ein GPS Tracker Sinn

Ein GPS Tracker Hund ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Vierbeiner entlaufen ist oder wenn der geliebte Hund vor einem Geschäft oder Supermarkt von Fremden mitgenommen wird. Für all jene Hunderassen, die von Natur aus abenteuerlustig oder sehr schreckhaft sind, sind GPS Sender für Hunde ein hilfreiches Werkzeug. Da der lebensfrohe Vierbeiner aber nicht immer aus freien Stücken das Weite sucht, ist vor allem bei „teuren“ Rassehunden leider nicht selten eine Hund GPS Verfolgung angesagt. Der organisierte Hundediebstahl hat sich auch schon im deutschen Sprachraum etabliert. Mit reinrassigen Hunden machen die Verbrecher einen deutlich höheren Gewinn als mit sogenannten Promenadenmischungen, was den Verlust eines eingefleischten Hundeliebhabers natürlich weder schmälert noch vergrößert. Jeder Hund, egal welchen Marktwert er hat, wird vom Hundehalter und seiner Familie geliebt wie ein unverzichtbares Familienmitglied. Dennoch sind GPS Sender für Hunde vor allem bei Rassetieren, aufgrund der verbrecherischen Absichten von außen, dringend zu empfehlen.

Was kann ein GPS Tracker Hund leisten?

Integriert der Hundehalter den GPS-Sender im Hundehalsband, dann kann die Position des Hundes per Knopfdruck geortet werden. Der Standort wird dem Hundebesitzer sofort über eine Karte angezeigt, ohne dass der Hund davon etwas mitbekommt. So kann die Hund GPS Verfolgung problemlos über das Handgerät vonstattengehen. Der Besitzer eines Smartphones kann die Hundeortung natürlich auch über eine App durchführen. So wird die Karte unmittelbar auf dem Smartphone angezeigt und nicht über das separate Handgerät. Die GPS-Daten funktionieren einwandfrei, somit kann jedes Familienmitglied angst- und sorgenfrei mit dem geliebten Vierbeiner spazieren gehen. Hund und Mensch fühlen sich auf der sicheren Seite. Die Position des Hundes kann in regelmäßigen Abständen ermittelt werden und über eine Karte werden die Koordinaten genau angezeigt. Wenn eine Hund GPS Verfolgung angesagt ist, hat dies den großen Vorteil, dass der Hundehalter leicht ans Ziel gelangt, ohne sich selbst zu verlaufen. Die Daten, die der Tracker liefert, sind zu jeder Zeit abrufbar und äußerst zuverlässig.

Wie ist ein GPS Tracker anzuwenden?

Die im Handel erhältlichen GPS Tracker weisen unterschiedliche Besonderheiten, Funktionen und Qualitäten auf. Die GPS-Geräte sind zudem oft unterschiedlich geformt. GPS Halsbänder und GPS Tracker arbeiten mit der GPS-Technik und funktionieren somit alle nach dem gleichen Prinzip. Als Hundehalter gilt es darauf zu achten, dass das Gerät am Hundehalsband einfach und sicher befestigt wird. Das GPS-Gerät darf den Vierbeiner nicht stören, deshalb sollte beim Kauf Wert darauf gelegt werden, dass das Gerät möglichst klein und leicht ist. Damit GPS Sender für Hunde richtig angewendet werden können, sollten Ortungsmöglichkeiten bzw. der Ortungsradius gegeben sein und tadellos funktionieren. Das GPS-Gerät für Hunde sollte zudem unbedingt wasserdicht sein, vor allem bei all jenen Fellnasen, die von Natur aus als Wasserratten gelten.

 

GPS Tracker bieten dem Hundehalter viele Vorteile. Moderne Geräte arbeiten energiesparend und dadurch gibt es bei hochwertigen Hunde GPS-Systemen überhaupt keine Nachteile zu reklamieren. Es gibt Produkte, die durchaus auch problemlos weltweit funktionieren. Doch die meisten GPS-Systeme für Hunde können nur bis auf eine gewisse Reichweite eingesetzt werden.

 

Die Ortung des geliebten Vierbeiners kann entweder auf der RF-Technologie basierend erfolgen oder auf der Basis von LBS und GPS über einen PC, ein Tablet oder Smartphone. Den meisten Hundefreunden ist die Sicherheit ihres Hundes sehr wichtig. Noch ist die Anzahl der auf dem Markt befindlichen GPS Tracker für Hunde ziemlich überschaubar, doch in den nächsten Jahrzehnten wird sich dies wohl ändern. Mit gutem Gewissen den Hund ausführen zu können, bieten sowohl dem Menschen als auch dem geliebten Haustier Sicherheit und einen gewissen Freiraum. Ein Hund ist schließlich nicht geboren, um ständig an der Leine geführt zu werden. Damit beim Freilauf nichts Schlimmes passieren kann, ist der Einsatz eines GPS Senders eine tolle Unterstützung.

 

Bleibt schön gesund!
Euer Team von O’ZOO